Achensee Radmarathon 2013

Sonntag 05.05.2013 | Achenkirch

Dr. Judith Miller im Ziel in Achenkirch. Foto: Sportograf.com

Die Innsbruckerin Judith Miller (1142) erreicht mit einer fehlerfeien Fahrt bei ihrem ersten Rennradrennen in der noch so frühen Rennsaison den 5ten Klassenrang und in der Gesamtwertung den 7ten Platz.

Tausend Teilnehmer stehen um 07:45 Uhr am Start in Achenkirch, zu diesem Zeitpunkt war der Himmel noch wolkenverhangen und die Temperaturen im einstelligen Bereich. Nach der rasanten Abfahrt über die Kanzelkehre nach Jenbach folgen 60ig flache Kilometer mit Gegenwind im Inntal bis nach Telfs. Judith hat sich im Inntal gut im Feld versteckt sonst könnte sie am Ende der Auffahrt am Buchener Sattel nicht so fröhlich in die Kammera lächeln. Judith erreicht nach einer Fahrzeit von 4 Stunden und 49 Minuten, das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 34,5 km/h das Ziel bei strahlendem Sonnenschein. Mit dieser Leistung macht sie zum ersten Mal auf sich Aufmerksam und wir werden noch in dieser Saison ein neues Gesicht auf den Podest bei so manchen bekannten Radmarathon sehen – das heißt ab jetzt den Jeans Mini einpacken nicht vergessen.

Andi Abenthung: «Heute Achensee Radmarathon. Bis Telfs is es echt gefährlich, waren auch einige Stürze. In Maurach wurde das Rennen für ca. 6 Minuten angehalten, den Hintergrund würde ich gerne kennen. Der Sicherheit diente das sicherlich nicht. Bin neugierig welche Zeit auf den Listen ausgewiesen wird. Zeit in Bewegung (also Fahrzeit) war 4:25:25, verstrichenen Zeit 4:31:39. Eh egal, bin zufrieden...»

Peter Mühl: «Bin heute den 2. Achensee Radmarathonmitgefahren, war das erste RR-Rennen für 2013. Strecke is toll aber mit soviel Flachanteil aber auch eine Konzentrationssache im Feld, es gab ja leider wieder einige Stürze. Als 65. über die Ziellinie mit einer Zeit von 04:23:37. Leider waren wir nicht mehr in der Teamwertung weil der vierte des Teams aufgehört hat zu treten:(((»

Achensee Radmarathon 2013

Ergebnisse

Männer (766 Klassierte)

1. Emanuel Nösig [A] 4:17:03

2. Andreas Traxl [A] 4:19:31

3. Klaus Steiner [A] 4:19:32

Frauen (57 Klassierte)

1. Nadja Prieling 4:31:56

2. Daniela Pintarelli 4:31:57

3. Jutta Buschmann 4:33:58

7. (5.) Judith Miller 4:49:41

e vents